Viele Millionen Singles befinden sich im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) auf Partnersuche. Immer mehr wird dabei auch auf das Internet zurückgegriffen, um den Traumpartner oder die Traumpartnerin zu finden. Partnervermittlung im Internet ist modern und es wird von einem Boom berichtet. Die Anbieter, so heißt es in Medienberichten, schießen wie Pilze aus dem Boden. Hinzu kommen noch unzählige Singleboersen, Anzeigenportale und Chatsysteme.

Wodurch kennzeichnet sich die Dienstleistung der Partnervermittlung und wie unterscheidet sie sich von ähnlichen Angeboten, wie sie von Anzeigenportalen und Singleboersen offeriert werden?

Das hauptsächliche Unterscheidungsmerkmal ist, dass bei Partnervermittlungen im Gegensatz zu Singlebörsen und Anzeigenseiten die Teilnehmer nicht auf sich allein gestellt sind. Im Gegenteil, das Ableiten von Partnervorschlägen ist Aufgabe und Kompetenz des Anbieters. Die hierfür anfallen Gebühren machen die Teilnahme an einer Partnervermittlung eher kostspielig. Andererseits wird dadurch verhindert, irgendwelche Bilder-Sammler oder Spaßvögel den Erfolg der Suche von vornherein sabotieren. Denn man kann die Partnerin oder den Partner fürs Leben natürlich nur dann im Internet finden, wenn die eingetragenen Personen es auch wirklich ernst meinen. Hierfür ist die Aussicht bei einer gebührenpflichtigen Partnervermittlung deutlich besser als bei einem kostenlosen Kontaktanzeigenportal oder in einem Chat.

Auch zwischen verschiedenen Partnervermittlungen gibt es aber große Unterschiede. Manche lassen alle mitmachen, egal ob sie nach einer Beziehung oder einem Seitensprung suchen, andere Agenturen wählen sehr genau aus und legen größten Wert auf die Datei-Qualität. Dies geschieht mit gutem Grund, denn letztlich hängt es von der Qualität der Datei ab, ob tatsächliche Vermittlungschancen bestehen oder die Teilnahme bei einer Partnervermittlung Geld- und Zeitverschwendung ist. Allgemeine Aussagen können hier nicht gegeben werden, es gibt ebenso viele seriöse wie schlechte Anbieter.

Partnervermittlung Elitepartner

Partnervermittlung Elitepartner

Neben der Datei-Qualität ist das zweite entscheidende Merkmal der Qualität einer Partnervermittlung die Art und Weise, nach der Partnervorschläge abgeleitet werden. Auch hier gibt es große Unterschiede. Manche Vermittlungen berücksichtigen allein Alter und Geschlecht. Einige lassen ihr Vermittlungsprinzip im Dunkeln. Zunehmend setzen moderne Partnervermittlungen aber auf Erkenntnisse der Psychologie.

Psychologische Anbieter setzen sich gegenwärtig auf dem Markt der Partnervermittlungen immer mehr durch. Grund hierfür ist, dass Partnervermittlung zunehmend als eine professionelle Dienstleistung von Experten erkannt wird. Aus der Schmuddelecke sind Partnervermittlungen längst raus. Daher steigen die Ansprüche an ihre Qualität.

Bei psychologischen Vermittlern wird die Partnersuche durch die Berechnung der Übereinstimmung der Persönlichkeiten unterstützt. Doch ist dies ein tragfähiges Kriterium? Heißt es nicht „Gegensätze ziehen sich an“?

Studien zeigen, dass tatsächlich die Übereinstimmung der Lebensstile die entscheidende Voraussetzung für Langlebigkeit und Zufriedenheit in partnerschaftlichen Beziehungen ist. Gegensätze ziehen sich nur kurzfristig an. hat sich aber die erste Faszination gelegt, führen sie eher öfter denn seltener zu Konflikten und Auseinandersetzungen, die letztlich die Grundlage der Beziehung untergraben. Im Gegensatz zum kurzfristigen Flirt gilt für eine auf Dauer angelegte Partnerschaft der Grundsatz „Gleich und Gleich gesellt sich gern“. Dieser Befund ist ebenso gültig für heterosexuelle Beziehungen wie auch für gay Partnerschaften. Einen grundlegenden Unterschied in Strategien der Partnervermittlung für heterosexuelles und gay Klientel gibt es nach den vorliegenden empirischen Befunden nicht.

Zusammenfassend, können Partnervermittlungen im Internet die Partnersuche effektiv unterstützen, wenn sie auf einem seriösen psychologischen Fundament beruhen. Aber selbst ein seriöser Anbieter kann den Erfolg niemals garantieren. Bei aller Kalkulier- und Optimierbarkeit sind dafür Menschen und ihre Wünsche & Bedürfnisse doch zu individuell. Wenn auch der Erfolg nicht garantiert werden kann, so stellt die Teilnahme an einer Internet-Partnervermittlung mit psychologischem Vermittlungskonzept doch einen sinnvollen und durchaus Erfolg versprechenden Schritt dar, um die Partnersuche zu unterstützen. Dass man trotzdem auch im realen Alltagsleben die Augen offen halten sollte, versteht sich von selbst.
VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)