dslImmer mehr Bundesbürger wollen einen DSL-Anschluss haben. DSL boomt nach wie vor. Die DSL-Anbieter rechnen auch in Zukunft mit einer starken Nachfrage. Schon in den letzten Jahren war die Nachfrage gewaltig. Die Zahl der DSL-Kunden wuchs nach Auskunft der Bundesnetzagentur in den letzten Jahren auf inzwischen über 24 Millionen. Auf dem immer noch jungen DSL Markt hat sich in jüngster Zeit einiges getan.

Immer mehr DSL Provider haben neben dem DSL Anschluss auch DSL Telefonie im Repertoire. Was bedeutet, dass man immer öfter seine komplette Festnetzkommunikation von einem DSL Provider bekommt. DSL Angebote erhält man in Deutschland von einer Vielzahl an Dienstleistern: regional agierende DSL Provider gibt es genauso wie DSL Provider wie Freenet DSL oder Tele2 DSL, die ihre DSL Produkte in Regionen von Flensburg bis nach Konstanz und von Aachen bis nach Görlitz schalten. Freilich weisen die DSL Angebote die verschiedensten Charakteristika auf. Die Basiskomponenten für einen DSL Zugang hat allerdings jeder DSL Provider im Programm:
  • DSL Anschluss
  • DSL Tarife
  • DSL Hardware

DSL-Angebote online vergleichen

Auf DSL-Anbieter.com findet man einen sehr schönen Überblick aller DSL-Angebote und DSL-Anbieter. Sortiert werden die besten Internet-Tarife nach dem Interesse der Seitenbesucher. Will man seine DSL-Geschwindigkeit testen, so kann man den kostenlose DSL-Anbieter.com-Speedtest nutzen. Die Seite bietet wirklich zahlreiche Tools und Informationen zum Thema DSL. Besonders erwähnenswert ist der Bereich "DSL Angebote". Hier findet man täglich die aktuellsten DSL Angebote.

DSL Anbieter

Wünscht man eine Beratung, steht einem die kostenfreie DSL-Anbieter.com Beratungs-Hotline täglich von 8 - 20 Uhr zur Verfügung.

Die Zukunft von DSL

Das DSL-Wachstum bleibt, so hoffen es die DSL-Anbieter, ungebrochen. Die DSL-Anbieter rechnen mit einem Anstieg auf insgesamt 28 Millionen Kunden. Marktführer ist nach vor die Telekom, die den Rückgang im klassischen Telefoniegeschäft mit einem Ausbau von DSL kompensieren will. Ein Ende des Breitband-Booms ist nach Einschätzung der DSL-Anbieter nicht absehbar. Von einem Abflauen der Nachfrage könne keine Rede sein. Die Telekom ist sich darüber im Klaren, dass die Wettbewerber immer stärker werden. Sie will dem wachsenden Konkurrenzdruck mit besserem Service begegnen. Zudem hofft sie auf einen großen Erfolg ihres neuen VDSL-Netzes.

Die Hauptursache für den DSL-Boom sind die massiv gefallenen Preise für DSL-Anschlüsse. Die Preise sanken in den vergangenen Jahren erheblich. Weitere Preissenkungen in großem Umfang sind unwahrscheinlich. Die DSL-Anbieter wollen nun versuchen, mit neuen Diensten für sich zu werben. In naher Zukunft wird Fernsehen über das Internet eine große Rolle spielen. Das Hochgeschwindigkeitsnetz VDSL, das seit geraumer Zeit von der Telekom aufgebaut wird, soll Fernsehbilder störungsfrei übertragen können. Die Geschwindigkeit ist bei VDSL bis zu 50-mal höher als bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen.

Bildquelle: © Erich Werner - pixelio.de

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung
Rating: 4.0/5 (3 votes cast)
DSL - Wachstum, Angebote, Zukunft, 4.0 out of 5 based on 3 ratings